BSC Altenhain 1980 e.V.
BSC Altenhain 1980 e.V.

2018

Fußball-Camp der F-Jugend des BSC Altenhain

 

Ehrenamtliche Trainer machen die Osterferien zum unvergesslichen Fußballerlebnis

 

Am 26.03. um 8.30 Uhr morgens war es soweit: nach der Zeitumstellung noch leicht verschlafen fanden sich die ersten Kinder der F-Jugend (Jahrgang 2009) am Sportplatz in Altenhain ein – statt, wie üblich,  die Schulbank zu drücken. Endlich waren Osterferien! Und dennoch keine Langweile und jeden Tag die Freunde treffen – das waren neben der sportlichen Weiterbildung die Ziele des ersten gemeinsamen Fußball-Camps der Mannschaft.

 

Nach einem stärkenden gemeinsamen Frühstück mit vergleichsweise wenig Obst und viel weißen Brötchen und Nutella (die Mütter waren natürlich nicht zugegen) ging es dann eine Stunde später mit dem Training los: unter der ehrenamtlichen Leitung von Jugendwart Joachim Pitzer und Sven Köhler wurde intensiv an der Koordination der Mannschaft sowie am Spiel mit und ohne Ball gearbeitet. Unter anderem wurden auch Eckballvarianten eingeübt. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz: immer nach 30 Minuten konzentrierten Trainings wurde eine ähnlich lange Pause gemacht. So konnten sich die Kinder ausruhen oder auch nur „einfach nur so“ miteinander Fußball spielen. Denn der Tag war lang – das Camp dauerte immerhin jeden Tag bis 16.00 Uhr. Für das leckere gemeinsame Mittagessen sorgte ein Caterer aus Eppstein - und zudem eine Mutter (Martina Köhler), dass keiner zu kurz kam und die Kinder das bereitgestellte Obst und Gemüse auch aßen.

 

Am 29.03., dem abschließenden Tag des Fußballcamps – das Leistungsbild der Mannschaft hatte sich schon ein gutes Stück in Richtung Bundesliga-Niveau genähert – fand nach dem Training noch ein Spiel „Väter gegen Söhne“ statt. Erfreulicherweise waren alle Väter zugegen - und fuhren aus Sicht der Söhne eine schöne 11:12 Schlappe ein; dabei konnte das entscheidende Tor mit einer der eingeübten Eckballvarianten erzielt werden! Hierfür bedankten sich die Kinder (und natürlich auch die Eltern) bei Ihren geduldigen Trainern mit einer kleinen Aufmerksamkeit - um dann anschließend gemeinsam mit gegrillten Würsten, Apfelschorle sowie einem Bier für die Trainer und Väter den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

2017

F1 überzeugt im Auswärtsspiel

 

Wie an jedem Spieltag dieser Vorrunde durften die Jungs Ihr Spiel bei allerbesten, äußeren Bedingungen und strahlendem Sonnenschein bestreiten. Um es vorweg zu nehmen, unsere F1 musste Alles in die Waagschale werfen, um am Ende einen 6:3 Sieg zu feiern. Gerade da heute nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand, ist der Sieg eine tolle Leistung. Nichtdestotrotz wollten unsere Jungs vom Anstoß weg nur eins und zwar Tore schießen. Der Gegner wurde sofort unter Druck gesetzt die Mannschaft merkte, dass heute ein Sieg drin ist. Die nun hellwachen Altenhainer Jungs agierten aufmerksam ,zweikampfstark ,ballsicher das Spiel wurde oft über die Außenpositionen vorgetragen und geschickt verlagert. Die massive, zentrale Verteidigung des Gegners wurde auseinandergezogen und es ergaben sich Lücken im Defensivverbund. Bei eigenem Ballbesitz schalteten sich unsere beiden Außenverteidiger stärker in das Offensivspiel ein und stellten zusätzliche Anspielstationen dar. Zum Ende des Spiels ließen die Kräfte nach die Druckphase des Gegners überstand der BSC auch dank einer guten Leistung unseres „Torwartes“ Tim.

Bravo- bitte weiter so, denn das ist echtes Teamwork!!

F1: it´s Derbytime

 

Mit einem schönen 11:1 Heimerfolg im Derby gegen die SG Bad Soden belohnten sich die BSC Jungs für ein gutes und kämpferisches Spiel, bei dem besonders in der zweiten Halbzeit endlich auch mal die Überlegenheit in Tore umgemünzt wurde. Bei wunderschönem Sommerwetter durften die Teams auf dem Waldsportplatz in Altenhain antreten und von Anfang an hatten die BSC Jungs leichte Vorteile in der Spielgestaltung. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, leider fehlte hin und wieder der nötige Raumgewinn im Spiel nach vorne. Trotzdem ging der BSC früh in Führung. Die BSC Jungs machten weiterhin Druck und die Sodener Abwehr wackelte bedenklich. Bis zur Pause blieben aber beide Teams ohne weitere Tore, für die Sodener sollte es an diesem Tag auch nach dem Wechsel nicht besser laufen. Nun wurde der BSC tonangebend und konnte mit einigen schönen Spielzügen gefallen. Die wenigen gefährlichen Gegenangriffe der Sodener konnte die nun sicherer agierende BSC Abwehr oft früh stoppen, um dann selbst die Konter über die schnellen Spieler einzuleiten. Mit einer geschlossenen guten Mannschaftsleistung wussten heute alle Spieler dem Trainerteam zu gefallen, der diesen Sieg gegen ein starkes Sodener Team sehr hoch einschätze. Bravo!!

F2: 6. Süwag-Energie Cup beim SV 09 Hofheim am 25.06.2017

Unser Team traf in der Gruppenphase auf die Mannschaften des SV Niedernhausen, des VfB Unterliederbach und des SV 09 Hofheim.

Für unseren BSC Altenhain traten an:

Adharsh, Cedric, David, Elisabeth, Hiyabel, Julian B., Julian G., Lennox, Mauritz, Silvio, Simon und Tim.

 

Im ersten Gruppenspiel wurde in einer souverän geführten Partie der Gegner vom SV Niedernhausen mit 2-1 besiegt. Die Tore für unsere Mannschaft erzielten Simon und Silvio.

Im zweiten Spiel des Tages führte unser Team nach großem Kampf in einem ausgeglichenen Spiel bis zur letzten Minute mit 2-1 durch Treffer von Simon und Julian G.. Kurz vor Schluss schoss der VfB Unterliederbach zwar den Ausgleich, aber das Spiel war vorher vom Unterliederbacher Trainer wegen der Verletzung einer seiner Spieler unterbrochen worden. So dachten alle, es sei beim 2-1 für den BSC geblieben. Der VfB Unterliederbach legte jedoch bei der Turnierleitung Protest gegen die Spielwertung ein.

Auch im dritten Turnierspiel gegen den SV 09 Hofheim konnte unsere Mannschaft durch zwei Tore von Julian G. einen 2-1 Sieg für sich verbuchen.

Die Entscheidung um den Gruppensieg musste allerdings im Siebenmeter Schießen fallen, da dem Protest des VfB Unterliederbach stattgegeben wurde und so das zweite Spiel mit 2-2 gewertet wurde.

Sportlich fair stellte sich unser Team dieser Herausforderung und musste sich letztendlich doch in einem dramatischen Siebenmeter Schießen dem Gegner aus Unterliederbach geschlagen geben. Nachdem es nach drei regulären Schützen 2-2 Unentschieden gestanden hatte, ging das Siebenmeter Schießen in die Verlängerung, in der wir leider mit 5-4 unterlagen und somit in das Spiel um den 3. Platz einzogen. Für unsere Farben trafen: Julian G., Silvio, Simon und Adharsh.

Im Spiel um den 3. Platz ging es gegen die Auswahl des FC Eddersheim. Nachdem unser Team durch Tore von Simon und Julian G. bereits mit 2-0 in Führung lag, wurde es noch einmal spannend, da wir bis zum Schlusspfiff leider noch 2 Gegentreffer hinnehmen mussten. So ging auch dieses Spiel beim Stande von 2-2 in der regulären Spielzeit ins Siebenmeter Schießen.

Auch hier gab es nach 3 regulären Schützen keinen Sieger, da beide Parteien 2 mal vom Punkt getroffen hatten. Auf unserer Seite waren dies Julian G. und Simon. Nachdem Silvio die Nerven behalten und zum 3-2 getroffen hatte, vergab der letzte Schütze der Eddersheimer und so konnte unsere Mannschaft den verdienten Sieg und einen hervorragenden 3. Platz bei diesem Turnier feiern.

Wir gratulieren der Mannschaft und dem Trainerteam ganz herzlich zu dieser tollen Leistung.

F1: Saisonfinale gegen die SG Höchst

Wie an jedem Spieltag dieser Rückrunde durften die Jungs Ihr Spiel bei allerbesten, äußeren Bedingungen und strahlendem Sonnenschein bestreiten. Um es vorweg zu nehmen, unsere F1 musste nicht Alles in die Waagschale werfen, um am Ende einen ungefährdeten 5:0 Sieg zu feiern, bei welchem der Gastgeber aus Höchst lediglich zwei nennenswerte Strafraumszenen hatte. Die Deutlichkeit des Ergebnisses war jedoch im ersten Durchgang noch ungewiss. In einer sehr chancenarmen ersten Halbzeit spielten die Jungs oft pomadig und ungenau. Viele Bälle kamen hoch und durch die Mitte, in welcher die Höchster mit ihren beiden hoch aufgeschossenen Innenverteidigern keine Mühe hatten, den Ball vom eigenen Strafraum fern zu halten. Die wenigen Abschlüsse des BSC waren ungenau und vielen der Schüsse fehlte es an der nötigen Kraft, um für Gefahr zu sorgen. Als man schon dachte es würde mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause gehen, sorgte Luis mit einem Sonntagsschuss aus zentraler Position doch noch für die schmeichelhafte Führung.

Das Gesamtbild änderte sich in der zweiten Hälfte vom Anstoß weg. Der Gegner wurde sofort unter Druck gesetzt und Luis erzielte nach sehenswertem Solo über das halbe Feld das 2:0. Die nun hellwache F1 presste den Gegner nun die eigene Hälfte, insbesondere der heute sehr ballsichere Fabian und der enorm zweikampfstarke Gianni setzen das Offensivtrio um Simi, Elyas und Luis nun immer wieder gut in Szene. Das Spiel wurde immer häufiger über die Außenpositionen vorgetragen und geschickt verlagert. Die massive, zentrale Verteidigung des Gegners wurde auseinandergezogen und es ergaben sich Lücken im Defensivverbund. Bei eigenem Ballbesitz schalteten sich unsere beiden Außenverteidiger Fabian und Julius jetzt stärker in das Offensivspiel ein und stellten zusätzliche Anspielstationen dar. In der Folge fiel das 3:0 nach ruhigem Aufbauspiel über mehrere Stationen und Flanke von Luis auf links durch Elyas. Nach einem Eigentor der Gäste stellte Elyas das 5:0 her. Simi kopierte hierbei die Vorlage zum dritten Tor diesmal von der rechten Seite. Die Investitionen in das präzisere Passspiel sowie die stärkere Laufarbeit im Vergleich zu Durchgang eins zahlten sich nun aus. Die Mannschaft merkte, dass der Gegner über die konsequente Verlagerung nach außen zu knacken war.

Eine kurze Druckphase des Gegners mit den bereits zu Beginn angesprochenen Abschlüssen überstand der BSC auch dank einer guten Leistung unseres „Ersatztorwartes“ Max, welcher normalerweise die linke Abwehrposition begleitet. Gerade da heute keine Auswechselspieler zur Verfügung standen und alle 7 Jungs durchspielen mussten, ist der Sieg eine tolle Leistung.

Am Ende einer guten Saison und einer bemerkenswerten Rückrunde, in welcher es für die Gegner wenig zu feiern gab, möchten wir uns bei unseren Trainern Christian und Holger bedanken, die eine starke Mannschaft geformt haben. Sie haben jeden einzelnen Spieler besser gemacht und die Mannschaft in Bezug auf taktische Disziplin und Spielsystem auf ein neues Niveau gehoben. Der Blick in die neue Saison scheint verheißungsvoll.

Außer den beiden bereits genannten Personen gilt unser Dank allen Eltern, welche sich stets kräftig eingebracht haben, wenn es um die Organisation von Turnieren ging oder an den Spieltagen die Bewirtung unserer Gäste sichergestellt werden musste. Besonders erwähnen möchten wir allerdings unsere Anne, die als „guter Geist“ der Mannschaft viel Hintergrundorganisation übernommen hat und den Trainern in vielen Belangen den Rücken freihält. Bravo- bitte weiter so, denn das ist echtes Teamwork!!

F1: DJK Flörsheim eine Nummer zu groß

Zum Ende einer bisher sehr guten Rückrunde wartete am vorletzten Spieltag mit der DJK Flörsheim der vermeintlich stärkste Gegner auf unsere F1-Jungs. Bereits kurz nach dem Anpfiff wurde allen Zuschauern und Beteiligten auch schnell klar, dass es nach wie vor Mannschaften gibt, welche uns einen Schritt voraus sind. Gut gestaffelt und mit starkem Kombinationsspiel über die Außenpositionen zeigten uns die Flörsheimer, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Zudem wartete der Gegner mit unglaublich präzisem Passspiel auf, band den Torhüter für die Spielverlagerung immer wieder geschickt ein und war vor dem Tor sehr effizient. So stand es innerhalb der ersten 10 Minuten auch vollkommen verdient 2:0 für den Gast. Man konnte sehen dass unsere Mannschaft um Kontrolle bemüht war, die Gedanken vieler Spieler aber nicht voll auf das Spiel fokussiert waren, so dass man oft einen Schritt oder auch zwei zu spät war. Darüber hinaus fehlte die Zweikampfstärke der letzten Wochen. Man hatte das Gefühl, dass die Gegenspieler schon vor dem Ballkontakt genau wussten wo der Ball als nächste hingehen sollte und die F1 ließ sich durch das frühe Pressing verunsichern. Zu allem Überfluss vergaben wir zum Ende der ersten Hälfte auch noch einen berechtigten Foulelfmeter. Bezeichnenderweise war dies auch die einzige Offensivaktion der ersten Hälfte. Es folgte im direkten Gegenstoß noch vor dem Pausenpfiff das 3:0. 

Die ersten 10 Minuten nach Wiederbeginn verschlief der BSC fast schon routinemäßig. Das schmeichelhafte Ergebnis der ersten Hälfte wurde nun vom Gast deutlich ausgebaut und es stand zu diesem Zeitpunkt bereits 8:0. Dies meisten Tore des Gegners waren dabei schön herausgespielt und wurden nicht, wie bspw. noch gegen Sossenheim im kick-and-rush Stil erzielt. Nachdem sich Flörsheim nun etwas zurückzog, übernahmen die Jungs ein wenig die Spielkontrolle, wobei ein Distanzschuss von Luis aus 15 Metern nur die Latte traf. Kurz vor dem Ende erzielte er jedoch nach feinem Zuspiel von Jonathan und toller Vorbereitung von Simi den Ehrentreffer. Auch die Abwehr stand nun sicherer. Ein besonderer Dank gilt heute unserem starken Torhüter Julius, ohne den das Ergebnis sicher zweistellig ausgefallen wäre.  

Kopf hoch Jungs. Auch aus solchen Spielen lernt man und zieht (hoffentlich) Motivation. Der Gegner hat heute in Perfektion das umgesetzt, was unsere Mannschaft sich erst noch erarbeiten muss- gutes und sicheres Kombinationsspiel ohne Leistungseinbruch über die gesamte Spieldauer. Hier müssen wir erst noch hinkommen. Auf jedem guten Weg geht es auch immer mal wieder ein etwas bergab. So ist der Sport. Im letzten Spiel tritt die Mannschaft nun auswärts gegen die SG Höchst an, die im Hinspiel auf dem heimischen Waldsportplatz mit 6:3 geschlagen werden konnte. Wir hoffen auch auf ein gutes Resultat im Rückspiel, um eine tolle Saison mit einem motivierenden Resultat beschließen zu können.

F1: F1 siegt im Nachbarschaftsduell gegen den FC Schwalbach

Nachdem unsere F1 noch im Hinspiel die höchste Saisonniederlage einstecken musste, waren die Jungs auf Wiedergutmachung aus und wollten zeigen, dass sie nicht mehr die Mannschaft aus der Vorrunde sind. Entsprechend engagiert aber ohne dabei hektisch zu sein, gingen die Spieler konzentriert ans Werk. Von Beginn an war das Spiel sehr ausgeglichen und es ergaben sich kleinere Chancen auf beiden Seiten. Da beide Mannschaften viel Wert auf Spielaufbau und Passspiel legten, entwickelte sich schnell ein sehr attraktives F-Jugend-Spiel.

Nach 5 Minuten war es dann wieder einmal eine Nachlässigkeit auf unserer linken Abwehrseite und einem daraus folgenden Distanzschuss den der FC Schwalbach zur Führung nutzte. Unsere Jungs steckten, im Gegensatz zum Hinspiel nicht auf und drängten danach auf den Ausgleich. Drei Minuten später war es soweit. Die immer wieder gefährlich hereingebrachten Eckbälle nutzte unser Abwehrrecke Julius zum verdienten Ausgleich indem er den Ball freistehend über die Torlinie drückte.

Ab jetzt übernahm die Mannschaft immer mehr das Heft des Handelns in die Hand und erspielte sich eine Reihe von hochkarätigen Chancen. Jonathan in der 10., 12. und 18. Minute sowie Elyas nach einem starken Diagonalpass von Simon hätten frühzeitig für eine Vorentscheidung sorgen können.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich ein unverändertes Bild. Die Jungs erspielten sich fast im Minutentakt gute Einschussmöglichkeiten. Lohn der tollen Einstellung und dem starken Passspiel war das überfällige 2:1 durch Simi. In der Folgezeit ergaben sich weitere Gelegenheiten die jedoch ungenutzt blieben. Aber auch der FC Schwalbach stemmte sich jetzt gegen die drohende Niederlage. Zwischen der 30. und 35. Minute war die stärkste Phase des FC Schwalbach, der bei gleich mehreren Aluminiumtreffern Pech hatte.

Letztendlich war es Elyas, der in der 39. Minute für das erlösende 3:1 sorgte und sich für die vielen guten Torchancen, die er sich im Verlauf des Spiels erarbeitet hat, belohnte.

Simon hätte das Ergebnis noch weiter in die Höhe schrauben können, scheiterte aber an dem guten Schwalbacher Torwart. So blieb es bei dem letztendlich verdienten 3:1 Auswärtssieg der F1. Obwohl die gleichen Jungs auf dem Platz standen, ist die Mannschaft heute eine andere als noch in der Vorrunde. Der Entwicklungssprung ist herausragend. Jungs, macht weiter so. Ihr könnt‘ stolz auf das heutige Spiel sein. Die Zuschauer haben ein tolles F1-Spiel gesehen, bei dem beide Teams durch ihre spielerische Klasse zu überzeugen wussten.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Trainerteam des FC Schwalbach für die freundschaftliche Atmosphäre.

F1: F1 verliert in nach gutem Kampf in Eddersheim

Nach der hohen Niederlage in der Vorrunde galt es heute mit Vorsicht in das Spiel zu gehen und zumindest ein verbessertes Ergebnis gegen die starken Eddersheimer zu erreichen. Ziel war es die Leistung der ersten Halbzeit aus dem Freundschaftsspiel gegen Sulzbach wieder abzurufen und über Kampf und Einsatz ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Von Beginn an setzte uns der Gastgeber unter Druck und erspielte sich durch schnelles Kombinationsspiel ein deutliches Übergewicht im Mittelfeld, ohne, dass zwingende Torchancen entstanden. Unser Team hielt kämpferisch, insbesondere durch Max dagegen. Nach vorne ging jedoch nicht viel, da die Jungs sich einige, mittlerweile ungewohnte, Unsicherheiten im Spielaufbau leisteten. Wieder einmal waren es zwei unnötige individuelle Fehler die zur nicht unverdienten jedoch unnötigen 2:0 Führung der Eddersheimer sorgten. Der Rückstand machte es für unsere Mannschaft natürlich nicht einfacher, allerdings fingen sich die Jungs etwas und wir konnten uns aus der Umklammerung lösen. Entsprechend konnten wir die ersten Angriffsversuche Richtung gegnerischem Tor starten. Defensiv schafften es unsere Altenhainer nicht, alle Gefahren von unserem Tor fernzuhalten. Folglich führte der erste bis zum Ende vorgetragene Angriff des FC Eddersheim zum 3:0 Halbzeitstand. Schade, da ohne die beiden Fehler bei einem 1:0 sicherlich noch mehr möglich gewesen wäre.

Nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit bäumten sich die Spieler noch einmal auf und gestalteten das Spiel ausgeglichen. Nun gab es auch die ein oder andere vielversprechende Tormöglichkeit, die jedoch ungenutzt blieb. Besser machten es die Eddersheimer, die bald auf 4:0 erhöhten. Im Gegensatz zur Vorrunde gaben sich unsere Kämpfer noch nicht geschlagen und besannen sich auf ihre neu erlernten Fähigkeiten. Noch in der Hinrunde wären wohl jetzt die Dämme gebrochen. Jetzt jedoch setzten die Jungs nochmal alle Kräfte frei und kamen gleich zu mehreren hochkarätigen Chancen. Als Lohn der Arbeit erzielten Luis und Max nach einem Eckball die verdienten Anschlusstreffer zum 4:1 und 4:2. Jetzt keimte tatsächlich noch einmal Hoffnung in einem schon verloren geglaubten Spiel auf. In der Folgezeit wirbelten Luis und Simi die Eddersheimer Abwehr durcheinander und tauchten immer wieder in aussichtsreicher Position vor der guten Eddersheimer Torhüterin auf. Paraden von ihr sowie unsere fehlenden Abspiele zum besserpostierten Mitspieler verhinderten die doch noch möglich gewordene Überraschung. Zwei Minuten vor Ende der Partie machten die Eddersheimer durch das 5:2 alles klar. Schade, aber durch die deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte können wir mit erhobenem Haupt von Platz gehen. Ein Sonderlob geht diesmal an Max, dem es durch seinen Einsatz zu verdanken ist, dass die Mannschaft nie aufgegeben hat.

Sollten wir es endlich einmal schaffen, die einfachen Fehler abzustellen, kann die Mannschaft jetzt auch gegen Mannschaften bestehen, gegen die sie noch in der Vorrunde absolut chancenlos war. Die Entwicklung ist, und das soll die positive Lehre aus diesem Spiel sein, weiterhin herausragend.

Klassenfahrt ins Waldstadion

Am Samstag, dem 22.04. war es nun endlich soweit- Die Jugendmannschaften des BSC besuchten gemeinsam die Frankfurter Commerzbank Arena und als Höhepunkt das Spiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Augsburg.  Die Karten für das Spiel hatte der Trainerstab der F-1-Jugend vergünstigt im Rahmen einer Ausschreibung organisieren können. Die Vorfreude auf das Ereignis war bei den Jungs schon seit Wochen spürbar- für den ein oder anderen war es der erste Besuch in einem Stadion.

Der Tag begann mit einer Stadionführung am frühen Nachmittag und wir erfuhren viel über die Geschichte des Stadions, bauliche Besonderheiten des Bauwerks sowie das ein oder andere Detail über die heimische Eintracht. Ein echtes Highlight war hierbei die historische Pokalsammlung im Fußballmuseum der Eintracht, welche die Jungs mit staunenden Augen bewunderten. Es war nicht Kids nicht bewusst, dass ein Verein, der heute häufig um den Klassenerhalt spielt eine derart imponierende und ruhmreiche Vergangenheit besitzt- mehrfacher deutscher Pokalsieger, deutscher Meister und darüber hinaus 1980 auch noch UEFA-Cup-Sieg (vergleichbar mit der heutigen Euro- League).

Besonders nahe fühlte man sich den Bundesliga-Spielern schließlich beim Besuch der Mannschaftskabine, welche vom Zeugwart schon vollständig mit der individuellen Ausrüstung der Spieler ausgestattet war. Gerade deswegen wurden wir auch auf Schritt und Tritt von Mitarbeitern des Sicherheitspersonals überwacht, damit nicht vielleicht doch das Trikot des persönlichen Helden berührt wird. Die Kronjuwelen von England werden sicher nicht viel besser bewacht als die Spielerkabine 2 Stunden vor dem Anpfiff.

Nur kurze Zeit später durften wir sogar auf der Auswechselbank der Eintracht Platz nehmen und den Innenraum sowie den VIP-Bereich des Stadions besichtigen. Noch schöner war es, dass sich zu diesem Zeitpunkt auch endlich die Sonne ihren Weg durch die bis dahin dichte Wolkendecke brach und wir verstanden dies als gutes Omen für den bevorstehenden Spieltag.

Nachdem das Stadion sich zu füllen begann und wir uns mit Wurst, Pommes und Limonade gestärkt hatten, begaben wir uns auf den östlichen Oberrang der Arena zu unseren Plätzen. Insgesamt besetzten die Jugendmannschaften des BSC Altenhain 5 Reihen und über 60 Plätze. Eine stolze Zahl für einen kleinen Verein, welche vor allem die Begeisterungsfähigkeit von Eltern und Kindern aufzeigt, auch außerhalb des regulären Spielbetriebes und im privaten Rahmen Zeit miteinander zu verbringen.

Für die Kinder war es eine tolle Erfahrung in der nahezu ausverkauften Arena ein echtes Bundesligaspiel miterleben zu dürfen und die tolle Stimmung auf den Rängen sorgte für manchen Gänsehautmoment. Noch dazu dominierte die heimische Eintracht mit eigenem Ballbesitz von über 80% von Beginn an das Spielgeschehen. Selbst die Kinder deren Herz nicht für die Heimmannschaft schlägt, entwickelten schnell Sympathien für die Frankfurter Mannschaft. Das unerwartete 0:1 konnte der Gast aus Augsburg jedoch lange verteidigen und der bis dato tolle Tag drohte einen kleinen Dämpfer zu erhalten. Angetrieben von den Fans und unseren Jungs konnte sich die Heimelf aber nochmals steigern und schoss ab der 78. Minute innerhalb von 10 Minuten einen ungefährdeten Heimsieg heraus, welcher auch von uns frenetisch bejubelt wurde. Nachdem die Eintracht 10 Spiele nicht gewinnen konnte, entpuppte sich die BSC-Jugend als echter Glücksbringer und der Sieg sicherte wohl final den Klassenerhalt in der Saison 16/17. Ein ereignisreicher Tag endete für viele unserer jungen Spieler müde aber glücklich vor dem Fernseher und der abendlichen Sportschau, um die entscheidenden Spielszenen nochmals nach zu vollziehen. Vieles wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben und für das Zusammengehörigkeitsgefühl haben die gemeinsamen Erlebnisse sicher einen enorm wertvollen Beitrag geleistet.

Wir bedanken uns bei unseren Trainern für den tollen Tag und bei Eintracht Frankfurt für die schöne Geste uns die Eintrittskarten zu vergünstigen Konditionen zur Verfügung zu stellen.

F1: Derbysieg im Nachbarschaftsduell gegen die SG Bad Soden

Die Jungs der F1- Jugend bestritten am Samstag bei sonnigen 15 Grad ihr zweites Rückrundenspiel und mussten hierbei auswärts im Derby bei der SG Bad Soden antreten. Aufgrund des knappen 2:1 Sieges aus der Hinrunde wären die Altenhainer als leichter Favorit ins Rennen gegangen, aufgrund von diversen Ausfällen musste jedoch nicht nur die gesamte Abwehr umgebaut, sondern auch unser etatmäßiger Torhüter von einem Feldspieler ersetzt werden. Die Ausgangslage war daher nicht einfach und man wollte den Gegner auch in keinem Fall unterschätzen.  

Entgegen aller Befürchtungen blieb unsere neu formierte Abwehr in der Anfangsphase des Spiels jedoch wenig geprüft. Die Mannschaft agierte konzentriert und sämtliche Bad Sodener Angriffe wurden zu Beginn bereits im Keim erstickt. Die Jungs machten ihre Sache sehr gut. Elias, der normalerweise im Sturmzentrum aufläuft, wurde in der Grundordnung ein Stück zurückgezogen und gab der Defensive gemeinsam mit dem heute wieder bärenstarken Gianni enorme Stabilität. Die wenigen Angriffe der Sodener durch die Mitte verpufften somit häufig schon im Ansatz, so dass unser „Ersatztorhüter“ Fabi kaum ernsthaft geprüft wurde. Unsere defensiven Außenspieler Simon und Julius konnten sich, nachdem die Abwehr stand, stärker in das Offensivspiel einbringen. So kam der BSC immer wieder zu Chancen, welche aufgrund einer gewissen Frühjahrsmüdigkeit zunächst nicht konsequent genutzt wurden. Durch einige Stockfehler, Ungenauigkeiten im Passspiel stand sich die Mannschaft anfänglich offensiv selbst etwas im Wege. Dies legte sich jedoch mit zunehmender Spieldauer. 

Das kuriose 1:0 resultiert schließlich aus einer Standardsituation. Simon brachte eine Ecke scharf und flach in den Strafraum. Der Ball fand, nach dem dieser zweifach abgefälscht war, seinen Weg zu Luis und von dessen Hacke in einer Bogenlampe in den rechten oberen Torwinkel. Der erste Treffer des Spiels weckte die Mannschaft auf und im letzten Drittel der ersten Hälfte rollte ein Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor. Die Aktionen wurden klarer und das Spiel in die breite gezogen, so dass sich Lücken für gute Chancen im Zentrum ergaben. Folgerichtung gelang das 2:0 aus einem abgefangen Ball in der Vorwärtsbewegung des Gegners. Elias spielte den Ball diagonal auf Simi, der noch ein paar Meter Richtung Tor lief und den Ball diesmal eiskalt in der rechten, unteren Ecke versenkte. Kurz darauf war Halbzeit. 

In der zweiten Hälfte dominiert der BSC das Spiel noch deutlicher. Das Passspiel funktionierte sicher, so dass auch die Außenstürmer immer wieder gut in Szene gesetzt wurden. Das 3:0 resultierte wieder aus einer Standardsituation. Diesmal konnte sich Richie durch einen sehenswerten Distanzschuss nach einem Abpraller in die Torschützenliste eintragen. Das Spiel war jetzt entschieden auch wenn sich die Sodener nie aufgaben. Nach einer weiteren Attacke über die linke Angriffsseite fiel das 4:0. Luis überlief die gegnerische Abwehr und schob trocken ins kurze Eck ein. Auch die SG Bad Soden bekam noch ihren Chancen, jedoch stand einmal die Latte und einmal unsere Defensivabteilung in Form von Julius im Weg. Die Bad Sodener hatten bereits den Torjubel auf der Zuge als er den Ball für seinen schon geschlagenen Torwart von der Linie kratzte. Kurz vor Ende der Partie gelang der SG Bad Soden noch der Ehrentreffer zum Endstand von 1:4. Nachdem auch unser zweiter Einwechselspieler Adash in den letzten Minuten unsere Abwehr verstärkte, ließen es die Altenhainer Jungs etwas langsamer angehen und kontrollierten das Spiel bis zum Abpfiff. Als Fazit können wir festhalten, dass unser stark ersatzgeschwächtes Team durch eine hervorragende Mannschaftsleistung und beherztes Auftreten einen verdienten Sieg eingefahren hat. Die Entwicklung des BSC-F1-Teams in der laufenden Saison sorgt auch beim Gegner für Anerkennung. Wir sagen der SG Bad Soden Danke für die faire Partie.

F1: BSC Altenhain verliert trotz guter Ansätze gegen die SG Sossenheim

Am zweiten Spieltag der Rückrunde ging es für unsere F-1 Jungs gegen die SG Sossenheim. An den Gast aus der Frankfurter Vorstadt hatten wir aufgrund der 0:8- Hinspiel Niederlage nicht nur schlechte Erinnerungen, sondern auch etwas gut zu machen. Im Vergleich zur Vorwoche und dem 6:3 Sieg gegen Höchst musste die Mannschaft auf einigen Positionen umgebaut werden. Nach den erfreulichen Spielen in den letzten Wochen mit guten Ergebnissen und zum Teil sehr schönem Kombinationsfußball gingen die Jungs nicht nur hoch motiviert, sondern auch mit breiter Brust in das Heimspiel. Nachdem am Morgen der Regen nachgelassen hatte, begann das Spiel ohne weitere Niederschläge und bei guten äußeren Bedingungen mit einem Paukenschlag, da der Gast aus Sossenheim bereits in der 1. Spielminute vom Anstoß weg in Führung ging. Unsere Jungs benötigten einige Minuten um sich von dem Schock zu erholen. Nachdem sie sich wieder gefangen hatten, erarbeiteten sich die Spieler mehr Spielanteile und folgerichtig auch einige vielversprechende Torchancen. Außer einem Lattentreffer und einigen guten Ansätzen sprang nichts zählbares für die Altenhainer raus.
Die SG Sossenheim agiert oft im englischen „kick-and-rush-Stil“ mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte heraus. Diese Bälle wurden immer wieder von unseren Jungs unterlaufen, worauf der gegnerische Sturm gut eingestellt war. Aus einer dieser Situationen entstand auch folgerichtig das 2:0 für den Gast. Der BSC ließ sich von diesem weiteren Rückschlag nicht entmutigen, der Spielaufbau funktionierte die Jungs setzten die spielerischen Akzente. Kurz vor der Halbzeit erzielte der Gast das überraschende 3:0- wieder nach einem langen Ball, welcher aus dem Abschlag des Torwarts resultierte. Auf diesen Spielzug, der immer wieder für Gefahr sorgte, fanden unsere Spieler keine probate Lösung. Die Halbzeitführung war, vor allem in der Höhe schmeichelhaft.
Die zweite Hälfte ist schnell zusammengefasst, da das Spiel, auch aufgrund einiger Verletzungsunterbrechungen, fahriger und unansehnlicher wurde. Die F1 bekam die langen Bälle zwar besser in den Griff, dafür resultierten die beiden finalen Gegentreffer zunächst aus einem individuellen Stellungsfehler in der Abwehr und später aus einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Insbesondere aufgrund einiger Unachtsamkeiten im zentralen Mittelfeld, den häufig zu weit aufrückenden Außenverteidigern sowie der mangelnden Chancenverwertung gelang dem Gast aus Sossenheim schließlich ein ungefährdeter 5:0 Sieg. Die optische Überlegenheit über die gesamte Spielzeit konnte leider nicht in zählbare Erfolge in Form von Toren umgemünzt werden. Positiv festzuhalten ist der Kampfgeist unserer Mannschaft - keiner war sich für einen Zweikampf zu schade. Darüber hinaus klappt auch der Spielaufbau über die Außenpositionen immer besser. Dem Auswärtsspiel am kommenden Samstag im Derby bei der SG Bad Soden sehen wir optimistisch entgegen.

F1: BSC Altenhain startet erfolgreich in die Freiluftsaison 2017

Pünktlich zu dem ersten Punktspiel 2017 zeigte sich Petrus von seiner besten Seite.

 

Bei frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein fand das erste Spiel unserer F1-Kicker gegen die SG Höchst statt. Aus einem idyllischem Samstag Vormittag auf dem Waldsportplatz wurde allerdings nichts, da unsere netten Nachbarn des FV 08 Neuenhain aufgrund einer Veranstaltung am Sauerborn ausquartiert wurden und kurzerhand zu uns ausweichen mussten. Dies lud natürlich auch zum freudigen Wiedersehen und fleißigen Fachsimpeln ein.

Natürlich wurde aber auch noch Fußball gespielt.

 

Nach durchwachsenen Spielen in der Vorbereitung und einer tollen Vorstellung am vergangenen Wochenende bei unserem eigenen Hallenturnier war es schwierig den Leistungsstand unserer Spieler richtig einzuordnen. Ein Blick in die leuchtenden Augen der Spieler sorgte hier schnell für Klarheit. Die Euphorie des Hallenturniers war noch voll da und der positive Teamgeist der sich in der vergangenen Monaten entwickelt hat, zeigte schnell, wohin die Reise an diesem Wochenende hingehen sollte. Nahezu in Bestbesetzung angetreten, präsentierten sich die Spieler als eine echte Mannschaft.

 

Das intensiv im Training geübte Passspiel trug Früchte und sorgte für eine deutliche Feldüberlegenheit unserer Mannschaft. Zwangsläufig ergab sich aus der Überlegenheit auch die ein oder andere Torchance die dann auch konsequent verwertet wurde. Zur Mitte der ersten Hälfte stand es nach Toren von Fabian, Luis und Elyas stand es 3:0 für den BSC. Danach wurde die Mannschaft etwas umgestellt um den Spieler die Möglichkeit zu geben Erfahrung auf anderen Positionen zu sammeln. Dies hat den Spielfluss etwas beeinträchtigt, war jedoch für die Kinder lehrreich. Bis zur Halbzeit folgten noch zwei weitere Tore unserer Jungs durch Elyas und Luis bei einem Gegentor für die SG Höchst. Halbzeitstand 5:1 für den BSC.


Aufgrund der Umstellungen und Unachtsamkeiten in der Defensive kam die SG Höchst nach der Pause durch zwei schnelle Tore bis auf 5:3 heran. Die SG witterte Morgenluft und suchte weiter ihr Heil in der Offensive. Lange Abschläge der Höchster sorgten immer wieder für Unruhe vor unserem Tor, allerdings ergaben sich auch immer wieder zu gute Kontermöglichkeiten für den BSC. Diese wurden leider zu oft nicht konsequent genug ausgenutzt. Einer dieser Konter führte dann aber doch noch zur endgültigen Entscheidung zu Gunsten des BSC. Auf der linken Seite konnte sich Luis hervorragend durchsetzen und legte den Ball dann quer vor das Tor der Höchster. Hier musste Fabian nur noch seinen Fuß hinhalten und es Stand 6:3 für den BSC Altenhain, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Gästen, den Spielern und dem Trainer der SG Höchst, für das sehr faire und freundschaftliche Verhalten während und nach des Spiels.

F1: BSC Altenhain beendet Hallensaison mit dem zweiten Altenhainer Wintercup

Zum Abschluss der Hallenrunde hat der BSC Altenhain den zweiten Altenhainer Wintercup veranstaltet. Das F-Jugend-Turnier fand am vergangenen Samstag in der Kahlbachhalle statt.

 

Neben dem Gastgeber fanden sich sieben weitere Mannschaften aus den Fußballkreisen Main-Taunus, Frankfurt und Offenbach ein.

 

Gruppe A:
BSC Altenhain
SC Riedberg
SSG Langen
TuRa Niederhöchstadt

Gruppe B:
Spvgg. Oberrad
SV Hofheim
DJK Flörsheim
BSC Schwalbach

 

In dem, auch von anderen Vereinen, geschätzten familiären Rahmen fanden die Spiele des diesjährigen Hallenturniers statt.


Zu Beginn der Gruppenphase ging es gleich darum sich eine gute Ausgangsposition für die Platzierungen in der Gruppe zu sichern. Da es nach den Gruppenspielen direkt zu den Platzierungsspielen kam, mussten die Teams von Beginn an Gas geben. In der Endrunde wurden die Platzierungen entsprechend der Plätze in der Gruppenphase ausgespielt.


Unsere Jungs vom BSC Altenhain setzten ihre sehr positive Entwicklung, die sie in den letzten Spielen angedeutet haben, fort und konnten während des gesamten Turnierverlaufs an die guten Leistungen der Hallenrunde anknüpfen.

Im ersten Spiel gegen die TuRa Niederhöchstadt machte sich die bessere Spielanlage unsere Jungs bemerkbar. Entgegen der Spiele während der Hallenrunde wurden dieses Mal nicht nur viele Chancen heraus gespielt sondern auch konsequent verwertet. Am Ende stand ein verdientes 3:0 an der Anzeigetafel. Das zweite Spiel gegen den SC Riedberg war vom Spielverlauf etwas enger, jedoch setzten sich die Nachwuchskicker auch hier mit 3:0 durch. Der angestrebte perfekte Start in das Turnier war geglückt. Entsprechend euphorische war die Stimmung der Mannschaft, die solche Momente in der Vergangenheit nicht sehr oft erleben durfte.

 

Im letzten Spiel der Vorrunde gegen den SSG Langen stellte sich unsere alte Schwäche mit der Chancenverwertung wieder ein. Es konnten auch beste Chancen nicht genutzt werden. Somit Stand am Ende des Spiels trotz deutlich mehr Spielanteile nur ein 0:0 als Ergebnis fest. An dem überlegenen Gruppensieg änderte das Unentschieden nichts.

 

In Gruppe B mit der sehr ambitionierten Spvgg Oberrad kam es ebenfalls zu spannenden Duellen um den Gruppensieg. Hier ist insbesondere das Duell zwischen dem SV Hofheim und dem BSC Schwalbach zu erwähnen, bei dem es dem SV Hofheim noch kurz vor Spielende gelang aus einem 0:1 noch ein 2:1 zu drehen, was ihnen letztendlich noch den zweiten Platz in der Tabelle einbrachte. Gruppensieger wurde hier die Spvgg Oberrad.

 

In den Platzierungsspielen zeigte sich, dass beide Gruppen ähnlich stark besetzt waren. So konnten sich Mannschaften aus beiden Gruppen jeweils 2 mal durchsetzen.

 

Im Spiel um den dritten Platz konnte sich keine Mannschaft in der regulären Spielzeit entscheidend absetzen. Somit musste ein Siebenmeterschießen die Entscheidung erzwingen. Der SV Hofheim setzte sich dabei gegen den SC Riedberg durch.

 

Die Finalpaarung lautete BSC Altenhain gegen Spvgg. 05 Oberrad. Wer dachte, die Spvgg. 05 Oberrad würde sich als frischgebackener Kooperationspartner der Eintracht Frankfurt locker durchsetzen, wurde eines Besseren belehrt. Das Finale war sowohl spielerisch als auch kämpferisch der Höhepunkt des Turniers. Die Spieler des BSC konnten auch im Finale voll überzeugen, nicht nur spielerisch sondern dieses Mal auch kämpferisch. Offensiv lief der Ball sicher in der eigenen Reihen und defensiv wurde kein Ball verloren gegeben. Eine Unachtsamkeit auf unserer linken Seite führte zur schmeichelhaften Führung für die Oberräder. Unsere Jungs wollten das Turnier so nicht beenden und versuchten alles dafür. Aus ihnen wurden regelrecht kleine Löwen, bei denen jeder für jeden kämpfte. Mit dem Kampf unserer Jungs erwachte nun auch die ganze Halle zum Leben und feuerte den BSC an. Mut und Einsatzwille wurde dann noch kurz vor Ende der regulären Spielzeit belohnt. Der BSC erzielte durch einen Schuss aus der zweiten Reihe doch noch den hochverdienten Ausgleich. In der restlichen Spielzeit kam für keine der Mannschaften noch etwas zählbares heraus, so dass auch hier, wie im kleinen Finale auch, das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hierbei agierten unsere Helden leider etwas zu fahrig und ungenau weswegen die Spvgg Oberrad den Shootout für sich entschied.

 

Wir gratulieren noch einmal allen teilnehmenden Mannschaften zu einem wunderbaren Turnier und danken auf diesem Wege insbesondere den Eltern und Organisatoren des BSC Altenhain. Euch ist es immer wieder zu verdanken, dass der Turnierablauf so reibungslos funktioniert ohne dabei unser Motto eines freundschaftlich-familiären Miteinanders aus den Augen zu verlieren.

 

Endplatzierungen:
1.    Spvgg Oberrad
2.    BSC Altenhain
3.    SV Hofheim
4.    SC Riedberg
5.    DJK Flörsheim
6.    SSG Langen
7.    TuRa Niederhöchstadt
8.    BSC Schwalbach

Förderer der Jugendabteilung
... lade Modul ...
BSC Altenhain auf FuPa

Hier finden Sie uns:

BSC Altenhain1980 e.V.
Waldsportplatz/Kirchstr.
65812 Bad Soden

 

Post an:

Geierfeld 36

65812 Bad Soden

 

Telefon: +49 172 67 13 677

E-Mail: info@bsc-altenhain.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BSC Altenhain 1980 e.V.